Nachricht vom Stahlwerk Teil 1

„Wir kamen am späten Sonntagabend am 7. April im schönen Brockford Railway Siding an, nachdem James mich im Heathrow Terminal abgeholt und die nächsten drei Stunden nach Suffolk gefahren war. Unsere wirklich alte Schule „Carriage 1“ war bereit, für die nächste Woche unser Zuhause zu sein. Bald darauf kam James’s Father mit einem anderen Auto, das buchstäblich bis zum Dach mit Trommeln und Eisenwaren gefüllt war. Wir waren bereit für den nächsten Morgen … aber zuerst für einen richtigen Schlaf. Am Montagmorgen fuhren wir zum „GRINDSTONE“ Studio, das etwa einen Kilometer von unserer „Station“ entfernt ist. Dort haben wir Scott Attkins getroffen – den Produzenten des neuen Vader-Albums! Scott arbeitete bereits mit vielen Metal-orientierten Bands zusammen (z. B. Cradle of Filth, Sylosis, Gama Bomb, Amon Amarth oder … Divine Chaos). Das Studio hat einen schönen Kammercharakter und „Heimatgefühl“. Erinnert mich ein wenig an Sunlight Studio, wo wir vor 27 Jahren „The Ultimate Incantation“ aufgenommen haben. Den ganzen Tag eins war es, Drum-Kit, Mikrofone einzurichten und alle Kanäle zu überprüfen oder „die Todesmaschine“ zu kalibrieren. Es war auch Zeit, sich mit Scott zu unterhalten und die Arbeit für die nächsten Tage zu planen. Wirklich langweiliger, aber so wichtiger Tag. James hat einen ehrgeizigen Plan, jeden Tag drei Songs aufzunehmen. Hm … was kann ich sagen? Er ist ein Tier“

Peter (Brockford Station; Carriage One; April 2019)

Hier ist ein Link zur Grindstone Studio-Site: https://www.grindstonerecording.com/#home-section

James nimmt ein neues Album auf: TAMA drums https://www.tama.com/eu/ , MEINL cymbals https://meinlcymbals.com , Los Cabos drumsticks  https://www.loscabosdrumsticks.com, DL cables http://dlcables.com

This entry was posted in Bez kategorii. Bookmark the permalink.